Lernwerkstatt 2016/2017 Gebärdensprache

sprache in bildern

 „Wir lernen heute die Gebärdensprache“ freute sich Theo, der zusammen mit 16 weiteren Kindern in der Montessorischule zur Lernwerkstatt eingetroffen ist. Die ausgesprochene Neugierde der Kinder nutzte Kursleiterin Claudia Pößnicker, sie schon bei der Begrüßung mit der Deutschen Gebärdensprache (DGS) vertraut zu machen.

 

Die Kinder staunten, wie dabei die Hände durch die Luft wirbelten, als würden sie dort Bilder malen. „Was liegt da näher, als genau diese Eindrücke in Bildern festzuhalten?“ erklärt die Kunstpädagogin ihr Kursprogramm, in dem sie nach dem Schnupperkurs in Gebärdensprache noch ein Kunstprojekt draufsetzte.

Mit Pinsel, Farben und vor allem mit viel Experimentierfreude setzten die Kinder die Sprache der Hände bildnerisch um.

 

Tatsächlich ging am Ende das Konzept der Lernwerkstatt auf, in der erstmals die beiden Themenbereiche „Gebärdensprache und Kunst“ zusammen geführt wurden. Alle freuten sich über großformatige bunte Gebärdenbilder und zahlreiche Einzelarbeiten, die den Eltern beim Abholen stolz präsentiert wurden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0