Grundstufe: Die Nibelungen

Im land der nibelungen

Im März drehte sich für die Erst- bis Sechstklässler Vieles um die Nibelungen.

 

Nachdem sie die Sage kennen gelernt hatten, konnten sich die Schüler in der Freiarbeit damit beschäftigen: künstlerisch durch das Malen von Drachenbildern, musikalisch durch die Auseinandersetzung mit Richard Wagners Oper oder kreativ, indem sie die Szenen der Sage mit Spielfiguren nachspielten, fotografierten und sich ihr eigenes Bilderbuch anfertigten.

 

Ganz schön knifflig war das Übersetzen mittelhochdeutscher Texte in die heutige Sprache - da mussten die Kinder ganz schön hartnäckig knobeln. Auch Tagebucheinträge aus der Sicht Kriemhilds oder Steckbriefe über Siegfried, den Drachentöter, wurden emsig geschrieben.

Der Höhepunkt war schließlich der Workshop-Tag in Pleinfeld!

 

Die Großen - unsere Achtklässler hatten für die Kleinen aus der Grundstufe verschiedene Stationen zum Rätseln und Knobeln vorbereitet, bei denen die Kinder ihr Wissen über die Nibelungen-Sage unter Beweis stellen konnten. Konzentriert und hochmotiviert beteiligten sich die Schüler am Unterricht mit den Achtklässlern.

 

Gestärkt mit Drachenblut ging es dann in den Opernworkshop mit zwei Darstellern von "Kinder des Olymps". Innerhalb von einer guten Stunde setzten die Erst- bis Sechstklässler einzelne Szenen der vier Akte von Richard Wagners Oper szenisch um, begleitet vom Gesang der Workshopleiter. Unter der Hochspannung knabberte so mancher an seinen Fingern!