Auftakt zu einer interessanten Vortragsreihe

pubertät

Am vergangenen Montag startete die Auftaktveranstaltung einer geplanten Vortragsreihe der Montessori Schule Weißenburg-Gunzenhausen im Museumscafe der Buchhandlung Meyer. Zum Thema "Pubertät - längst vergangene Zeiten" referierte Montessoripädagogin und Lerncoach Alexandra Lux.

 

Das Thema weckte reges Interesse. In dem eineinhalb stündigen Vortrag erhielten die Zuhörer Einblicke in die Welt der Jugendlichen, die sich in einer "kompletten Umstrukturierung sowohl körperlich, als auch seelisch befinden", so Lux. Mit Witz und Charme referierte Alexandra Lux über ein Thema, das doch jedem mindestens einmal im Leben selber widerfahren ist.

 

Eine Zeit, die geprägt ist von der Suche nach dem Sinn des Lebens, Verwirrung und manchmal sogar Verzweiflung durch die innerlichen neuen Gefühle, einer hohen Risikobereitschaft und dem Wunsch von anderen akzeptiert und geliebt zu werden und nicht zuletzt von einer Abnabelung der eigenen Familie. "All dies ist häufig mit Konflikten verbunden", so Lux, "und so ist es enorm wichtig, sich an die eigene Pubertätszeit zurückzuerinnern".

 

 

Resümee des Abends, gerade für betroffene Eltern: "In Konfliktsituationen behalten Sie im Auge, dass nie Sie als Mensch gemeint sind, sondern nur in Ihrer Rolle als Vater oder Mutter. Spielen Sie auch mal den Prellbock, bleiben Sie standhaft und führen Sie ernsthafte Diskussionen, in denen die Jugendlichen sich ernstgenommen fühlen. Und nicht zuletzt, suchen Sie sich Ihren persönlichen Anker, zum Luft holen und durchatmen."

 

Im Anschluss bewirtete Mathias Meyer die Gäste in seinem Museumscafe und zeigte sich somit nicht nur als großartigen Buchhändler, sonder auch als hervorragend organisierter Gastwirt.

 

Weitere Veranstaltungen der Vortragsreihe in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Meyer sind geplant.