Unsere Schule: Politikerbesuch

vorstellung auf gegenseitigkeit

Am Donnerstag, den 2.5.2019, durften sich die Schüler und Pädagogen der Sekundarstufe der Montessori-Schule Weißenburg-Gunzenhausen über besonderen Besuch freuen.

 

Wolfgang Hauber, Mitglied des Landtags, Kreistagsmitglied Josef Miehling und aktueller Bürgermeisterkandidat Uwe Geuder (alle drei von den Freien Wählern) besichtigten die Schule und stellten sich und ihre Arbeit den Schülern vor.

 

Die Jugendlichen hatten sich natürlich gut vorbereitet und begannen mit einer englischsprachigen Schulhausführung, von der sich die drei Herren sehr beeindruckt zeigten, auch waren sie sehr interessiert an der Arbeitsweise der Schule und offen für die Fragen der jüngeren Kinder, die zum Beispiel wissen wollten, was denn so ein Landtagsmitglied eigentlich mache.

 

 

Auch die Gartenteenies stellten souverän ihre Schülerfirma und Montessoris Erdkinderplan vor. Scheinbar so souverän, dass ihnen Josef Miehling und Uwe Geuder direkt anboten, künftig auch die Apfelbäume der Pleinfelder Gemeinde zu ernten. Die angebotenen Marmeladenbrote ließen sich die Gäste gerne schmecken.

 

Die Neuntklässler der Schule hatten sich im Vorfeld mit den aktuellen, politischen Themen befasst und diskutierten diese dann auch mit den drei Politikern, wobei es beispielsweise um den Nachwuchskräftemangel im Sozial- und Gesundheitswesen, das Wahlrecht ab 16, Schulpolitik, aber auch den Klimaschutz und das Thema „Rettet die Bienen” ging.

 

Wolfgang Hauber, Josef Miehling und Uwe Geuder nahmen sich tatsächlich sehr viel Zeit für die Kinder, verbrachten fast zweieinhalb Stunden an der Schule und legten den Schülern am Ende nahe, sich ihr politisches Interesse zu bewahren.