Geschichte erlebbar machen

Unter diesem "Motto" fand am 1. Juli für alle unsere Erst- bis Sechstklässler ein gemeinsamer Projekttag statt. 

Im Geschichtsdorf Landersdorf konnten die Kinder wie die Kelten mit Lehm und Stroh die Wände der alten Häuser ausbessern, einfache Schälchen töpfern, den Ofen mit Lehm ausbessern und anfeuern, um Stockbrot zu backen, und dabei Vieles über das Leben vor ca. 3000 Jahren erfahren. 

 

Nicht ganz so weit in die Vergangenheit reiste die Gruppe zurück, die sich mit den Römern in Weißenburg beschäftigte. Im Weißenburger Römermuseum erfuhren sie viel Interessantes über das Leben im Kastell Biriciana, den Römerschatz und die römischen Thermenanlage. 

 

Andere Gruppen beschäftigten sich mit dem Handel in der mittelalterlichen Stadt Nürnberg,mit Fossiliensuche im Steinbruch sowie Uromas Küche.